gemeinsam leben – gemeinsam lernen Allee-Schulhaus Wil

Wir tragen Sorge

Das Prisma ist eine individualisierende Gemeinschaftsschule. Deshalb ist es für uns sehr wichtig, dass wir unser Zusammenleben liebevoll gestalten, damit jedes Kind seinen Platz finden kann. Damit uns dies möglichst gut gelingen kann, haben die Kinder die Regeln für unser Zusammenleben ausgearbeitet und bestimmt.

Wir haben gemeinsam unsere drei Hauptregeln festgelegt und sie bewähren sich seit 1999:

  • Ich trage Sorge zu mir / Wir tragen Sorge zu uns

  • Ich trage Sorge zu den Anderen / Wir tragen Sorge zu den Anderen

  • Ich trage Sorge zu den Dingen / Wir tragen Sorge zu den Dingen

Diese drei Regeln gelten im Unterricht, in der Pause und überhaupt überall im Prisma. Die Kinder kennen diese drei Regeln, die sich in den vielen Prisma-Jahren schon sehr bewährt haben. „Sorge tragen“ ist dabei eine Grundhaltung, die sich immer wieder in schwierigen Situationen bewähren muss.

Das heisst, dass sich die Kinder und Lehrpersonen immer wieder neu überlegen müssen, wie sie mit den anderen Menschen, mit den Dingen und auch mit sich selbst umgehen. Fragen, die dabei beispielsweise auftauchen, lauten: Wie geht es dir? Habe ich etwas schön versorgt? Habe ich mir bei der Arbeit Mühe gegeben?

Diese drei Regeln dienen immer wieder als Grundlage, um die aktuellen Themen an der Prisma-Vollversammlung zu diskutieren. Wenn man die Regeln ergänzen oder ändern will, kann man das mit einem Themenvorschlag für eine Prisma-Vollversammlung anregen.